Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
1 Jahr Gewährleistung
14 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Hotline 089 588 087 835
A C D E F G H K L P R S V W

Apps für Fahrradfahrer

Wir vom Gebrauchtradstudio haben euch ein paar nützliche Apps zusammengestellt, mit denen das Fahrradfahren noch mehr Spaß macht.

Lebenswichtig kann die erste Hilfe App IRFC sein. 

Diese bietet eine step by step Anleitung zur Wundversorgung und ersten Hilfe inklusive Notfallnummern.

Als Navigationshilfen können diese Apps ganz sinnvoll sein:

Komoot:

Die wahrscheinlich bekannteste Naviapp, die sich ihre Beliebtheit aber definitiv verdient hat.Dort sind viele Routen für Radtouren hinterlegt – inklusive Schwierigkeitsgrad. Ein weiterer Vorteil: Die App ist kostenlos.

Naviki:

Nicht ganz so bekannt und schick wie Komoot, aber auch Naviki kann sehr gute Routen vorweisen. Und ein zusätzliches Plus: Die App ist auch für die apple watch verfügbar, so muss man das Handy gar nicht erst am Lenker anbringen. Naviki ist ebenso kostenlos erhältlich.

Bikemap:

Bikemap verfügt vermutlich über die meisten Routen (mehr als 4,5 Millionen in über 100 Ländern).Online ist die App kostenlos, wer aber mit Offline-Karten fahren möchte, zahlt 29€ pro Jahr. Folgende Apps können wir für’s Training empfehlen:

Strava:

Der Klassiker – Strava kennt wohl so gut wie jeder. Mit der App kann man seine Trainingsdaten tracken und zusätzlich seine Leistungen mit anderen teilen und vergleichen.

Exercise bike workout:

Vom Grundprinzip her anders als Strava, aber ebenfalls zu empfehlen.Man kann vorprogrammierte oder auch individuelle Trainings auf dem Heimtrainer mit seiner Pulsuhr verknüpft absolvieren. Die App wertet das Training genau aus – so kann man mit der Zeit seine Fortschritte etc. gut erkennen.

Noch ein extra Tipp:

Lade wenn möglich vor allem bei deinen Naviapps vorher die Karten im Wlan herunter, das zieht sonst während der Fahrt einiges an Akku.

Denn wenn deine Ortungsdienste, mobile Daten etc. während der ganzen Fahrt an sind, geht der Akku schnell alle– nimm also am besten auch noch zusätzliche eine Powerbank mit für den Notfall.